Informationen zu smoveyMED und smoveyBEWEGUNG



Herzlich willkommen in der Welt von smoveyMED

Bei vielen der sogenannten „Volkskrankheiten“, lässt sich das Risiko durch „Bewegung“ minimieren. Jede und Jeder von uns kann mit einer Krankheits-Diagnose konfrontiert sein. Als Familienangehöriger, als Freundin oder als Freund, als Bekannter einer betroffenen Person oder eben sich selbst als Patient. In den meisten Fällen bedeutet dies einschneidende Änderungen in unserer Lebensgestaltung.

Doch warum nicht präventiv handeln?
Innerhalb der nächsten Jahre ist eine erhebliche Risikozunahme für vaskuläre und degenerative ZNS-Erkrankungen (Erkrankungen des Zentralnervensystems) zu erwarten, denn ein schleichender Beginn dieser Erkrankungen setzt zumeist zwischen dem 50. und 75. Lebensjahr ein und die Anzahl der 60–80-Jährigen wird bis 2030 um 50% und die der über 80-Jährigen um 20% zunehmen. Die Verbesserung der pharmakotherapeutischen Möglichkeiten und die Erweiterung des sonstigen Therapiespektrums, einschließlich der noch in den Anfängen steckenden Trainingstherapien, werden somit zum dringenden Anliegen.

Störungen des Nerv-Muskel-Systems bei vaskulären und degenerativen Erkrankungen des ZNS werden bisher qualitativ und quantitativ insbesondere für Verlaufsuntersuchungen und für die Entwicklung und Effizienzbeurteilung neuer Therapien nicht ausreichend beschrieben. Vor allem im klinischen Vorfeld und in den Anfangsphasen der Erkrankungen fehlen häufig objektive und metrisch zu erfassende Parameter.
Messmethoden und auch Trainingsmethoden aus dem Bereich der Sport- und Trainingswissenschaften sollen deshalb auf ihre diesbezügliche Brauchbarkeit als Ergänzung zu klinischen Untersuchungen und Tests und auch zu etablierten Therapiemethoden untersucht werden.
Für mich gilt es, Altbekanntes und Neuerworbenes zu einem eigenen Konzept zusammenzuführen und zu verdichten. Ich denke, dass diese Herausforderung durch die verschiedenen Berichte, Expertisen, Auswertungen, Studien und Assessments für smoveyMED auf herausragende Weise gelungen ist. Ausgehend von der Ursprungsidee von smoveyERFINDER, Herrn Johann „Salzhans“ Salzwimmer, welche gerade für den Schwerpunkt „Parkinson“ für IHN und nun für ALLE nützlich sein kann, konnten wir den Brückenschlag zwischen verstreuten Wissensfragmenten bewerkstelligen.

Heute können wir im besten Sinne des Wortes, einen praktischen und einsetzbaren Handlungsleitfaden zeigen. Denn mit smoveyMED steht nun (endlich) ein Gerät für den fachtypischen Bereich im Gesundheitswesen zur Verfügung.

 

Dr. Ivan Di Stefano

(Facharzt für Neurologie)

 


I feel good!

Die Hauptelemente in diesem Bewegungsprogramm:

 

  • swing&smile smoveyAUSDAUER
  • swing&smile smoveyKRÄFTIGUNG
  • smoveyRÜCKENFIT
  • Abnehmen mit den smovey Vibroswing Ringsystem
  • smoveyBRAIN Bewegung und Hirngymnastik vereint!
  • smoveyENTSPANNUNG
  • smoveyBEWEGUNG aktiv/passiv angepasst für Menschen mit entsprechenden Krankheitsbildern wie z.B. Morbus Parkinson, Diabetes, Rheuma, starkes Übergewicht, Wachkoma, Demenz, Alzheimer, Mobilitätseinschränkungen, Rollstuhlpatienten, depressiver Verstimmungssymptome etc.
  • smoveyWALK

 

 

mögliche Wirkungen konkret

Mein Nutzen...körperlich/zellulär (durch Aktivierung der Zellatmung)

  • bewirkt Muskelaufbau + steigert Ausdauer
  • Säure-Basen-Balance durch verstärkte Abatmung von CO2
  • Balanciert das Hormonsystem (z.B. Seratonin, Melatoninbildung...)
  • stabilisiert die Gelenke
  • Zur Unterstützung in der Osteoporoseprävention
  • Fördert den Lymphfluss (Entgiftung/Entschlackung)
  • Aktiviert die Verdauungstätigkeit (Darmperistaltik)
  • Optimiert alle Stoffwechselprozesse (u.v.m.)

 

Mein Nutzen...emotional - psychisch

 

  • Stärkt emotionale und geistige Stabilität
  • Vertieft die eigene Körperwahrnehmung
  • Trainiert Gedächtnis + Psychomotorik
  • Koordiniert re. + li. Gehirnhälfte (fördert Lern- und Merkfähigkeit)

 

Mein Nutzen...energetisch

 

  • Aktiviert, balanciert und stabilisiert unser Charkrensystem und die Aurafelder
  • Gleicht in kurzer Zeit Links-/Rechts-Asymmetrien im Energiefeld aus
  • Fördert gezielt den Energiefluss in den Meridianen, Akupunkturpunkten und Reflexzonen
  • Öffnet und stabilisiert unser Energiefeld für die individuelle energetische Entwicklung
  • Macht unabhängiger von den stärker werdenden Schwankungen des Erdmagnetfeldes u.v.m.